Christen

Aus islam-pedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christen gehören zu den Ahlu-l-Kitab (Leute der Schrift/Schriftbesitzer)

Die Völker, denen ALLAH vor dem Gesandten Muhammad (sallalahu aleihi wa salam/Allahs Friede und Heil auf ihm) Bücher sandte, nennt man Schriftbesitzer oder Ahlu-l-Kitab oder Leute der Schrift.

Die Christen zählen dazu, weil Jesus (alaihi assalam /Friede auf ihm)das Evangelium (Indschil)gegeben wurde.

5.46. Und Wir ließen auf ihren Spuren ´Isa (Jesus), den Sohn Maryams, folgen, das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war; und Wir gaben ihm das Evangelium, in dem Rechtleitung und Licht sind, und das zu bestätigen, was von der Tora vor ihm (offenbart) war, und als Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen. (Bubenheim)

Die Leute der Schrift stehen unter dem Schutz der Muslime (sie werden dann Dhimmi ذمّي‎ [abgeleitet von Dhimma ذمة =Schutz] genannt)in deren Land. Dafür entrichten sie die Dschizya ‏جزية (Tribut/Schutzsteuer)und haben ein Recht auf den vollen Schutz der Muslime. Die Christen glauben u.a. daran dass Allah sich einen Sohn genommen hat, was im Islam als eine Beigesellung شرك‎ (Schirk)und somit als große Sünde gilt.

9:30...und die Christen sagen: "Al-Masih ist Allahs Sohn." Das sind ihre Worte aus ihren (eigenen) Mündern. Sie führen ähnliche Worte wie diejenigen, die zuvor ungläubig waren....(Bubenheim)


3.59. Gewiß, das Gleichnis ´Isas (Jesus) ist bei Allah wie das Gleichnis Adams. Er erschuf ihn aus Erde. Hierauf sagte Er zu ihm: "Sei!" und da war er. (Bubenheim)

5.116. Und wenn Allah sagt: "O ´Isa (Jesus), Sohn Maryams, bist du es, der zu den Menschen gesagt hat: ,Nehmt mich und meine Mutter außer Allah zu Göttern!´?", wird er sagen: "Preis sei Dir! Es steht mir nicht zu, etwas zu sagen, wozu ich kein Recht habe. Wenn ich es (tatsächlich doch) gesagt hätte, dann wüsstest Du es bestimmt. Du weißt, was in mir vorgeht, aber ich weiß nicht, was in Dir vorgeht. Du bist ja der Allwisser der verborgenen Dinge.(Bubenheim)


Selbst in der Bibel gibt es keinen Vers der besagt, dass Jesus (alaihi assalam/Friede auf ihm) den Leuten befahl ihn anzubeten. Die Schriften der Christen wurden laut koranischer Aussage verfälscht:

3.78. Und wahrlich, eine Gruppe von ihnen verdreht mit seinen Zungen die Schrift, damit ihr es für zur Schrift gehörig haltet, während es nicht zur Schrift gehört. Und sie sagen: "Es ist von Allah", während es nicht von Allah ist. Und sie sprechen (damit) wissentlich eine Lüge gegen Allah aus. (Bubenheim) .

Muslimische Männer dürfen Frauen der Ahlu-l-Kitab heiraten, wenn sie zuvor religiös und keusch gelebt haben.

5.5. Heute sind euch die guten Dinge erlaubt. Und die Speise derjenigen, denen die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, und eure Speise ist ihnen erlaubt. Und die Ehrbaren von den gläubigen Frauen und die ehrbaren Frauen von denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, wenn ihr ihnen ihren Lohn gebt, als ehrbare Ehemänner, nicht als solche, die Hurerei treiben und sich Liebschaften halten. Wer den Glauben verleugnet, dessen Werk wird hinfällig, und im Jenseits gehört er zu den Verlierern. (Bubenheim)


Quelle

  • Quran Bubenheim [1]