Nacht der Bestimmung

Aus Islam-Pedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nacht der Bestimmung (arab. Lailat-ul-Qadr) ist eine gesegnete Nacht im Ramadhan. In ihr wurden die ersten Quran-Verse der Sure Al-'Alaq (Sura Nr. 96, Verse 1-5) offenbart.


Linguistische Bedeutung:

Das arabische Wort "Laila" bedeutet Nacht. Das Wort "Qadr" deutet in einer seiner Bedeutungen darauf hin, dass diese Nacht durch Ehre und einen besonderen Rang ausgezeichnet ist. In einer weiteren Bedeutung ist mit Qadr das Schicksal oder die Bestimmung gemeint. Beide Bedeutungen des Wortes Qadr sind hier passend, denn Lailat-ul-Qadr ist nicht nur eine gesegnete und ausgezeichnete Nacht, sondern es ist auch die Nacht, in der alles, was im folgenden Jahr passieren wird von Allah entschieden wird.[1]


Inhaltsverzeichnis

Segen und Bedeutung dieser Nacht

Lailat-ul-Qadr ist hinsichtlich ihres Segens und des Segens für die darin verrichteten rechtschaffenen Taten besser als tausend Monate, d.h. besser als die 'Ibada von tausend Monaten und das ist gleichbedeutend mit 83 Jahren und vier Monaten. [1] Man sollte daher diese Nacht erwarten und sich bemühen, in ihr sehr viele gottesdienstliche Handlungen zu verrichten.

In der Lailat-ul-Qadr wurde der Quran herabgesandt.

Allah, der Erhabene, sagt dazu sinngemäß:

„Wahrlich, Wir haben ihn (den Quran) herabgesandt in Lailat-ul-Qadr. Und was lehrt dich wissen, was Lailat-ul-Qadr ist? Lailat-ul-Qadr ist besser als tausend Monate. In ihr steigen die Engel und Gabriel (arab. ar-Ruh) herab mit der Erlaubnis ihres Herrn zu jeglichem Geheiß. Frieden ist sie bis zum Anbruch der Morgenröte" (Sura Al-Qadr, 96:1-5)

"Wahrlich, Wir haben es (den Quran) wahrlich in einer gesegneten Nacht herabgesandt - Wir haben ja (die Menschen) immer wieder gewarnt, in dieser (Nacht) wird jede weise Angelegenheit entschieden. (Sura ad-Duchan, 44:3-4)


Zeitpunkt von Lailat-ul-Qadr

Manche gute und rechtschaffene Muslime sahen und erlebten ganz individuell das Zeichen Allahs in dieser Nacht, das - manchen Ahadith zufolge - in den letzten zehn ungeraden Tagen des Monats Ramadhan zu erwarten ist.

  • Aischa (ALLAHs Wohgefallen mit ihr), berichtete, dass der Gesandte Allahs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagte:
„Erwartet Lailat-ul-Qadr in den letzten zehn Tagen des Ramadhan, die ungerader Zahl sind." (Buchari)

Die Gelehrten sind unterschiedlicher Meinung darüber, wann genau Lailat-ul-Qadr stattfindet. Manche Gelehrte sind der Meinung, es wäre die 21. Nacht, andere sagen, es wäre die 23., 25 oder auch die 29. Nacht. Nach einer weiteren Meinung ist dies jedes Jahr unterschiedlich.

Die Mehrheit der Gelehrten meint, dass Lailat-ul-Qadr in der 27. Nacht des Ramadhans ist. [2] Auch Schaich Al-Albani hält dies für die stärkste Meinung, da die meisten Hadith-Überlieferungen darauf hinweisen. [3]

Zirra Ibn Hubaisch sagte:

„Ich hörte Ubai Ibn Ka’b (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagen, dass ihm gesagt wurde, dass Abdullah Ibn Mas'ud (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte:
„Wer auch immer den Qijam im ganzen Jahr verrichtet, hat die Nacht von al-Qadr erlangt.“ Daraufhin sagte Ubai (Allahs Wohlgefallen auf ihm): „ Möge Allah mit ihm barmherzig sein, er wollte nicht, dass die Menschen faul werden. Ich schwöre bei Dem, außer Dem es keine Gottheit gibt, dass sie (Lailat-ul-Qadr) im Ramadhan ist. (Wiederholt schwor er) Und bei Allah, ich weiß, welche Nacht es ist. Es ist in jener Nacht, in der uns der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) den Qijam auftrug, es ist am Morgen der 27.Nacht. Ihre Zeichen sind, dass an ihrem Morgen die Sonne hell und ohne Strahlen aufgeht.“ Und in einer Überlieferung berichtete er diese vom Propheten (Allahs Segen und Friede auf ihm) (Hadith sahih, überliefert von Muslim u.a.)

Wichtiger Hinweis: Die Nacht beginnt in der islamischen Terminologie nach dem Abendgebet (Maghrib). Wenn bspw. der 22. Tag des Ramadhans ist, so ist nach dem Abendgebet (Maghrib) bereits die 23. Nacht!

Gottesdienstliche Handlungen in der Lailat-ul-Qadr

Man sollte sich bemühen, möglichst viele gottesdienstliche Handlungen zu verrichten. Wer diese Nacht nicht ausnutzt, um sich Allah zu nähern, der schließt sich von allem Guten aus, was diese Nacht bietet.

Abu Huraira (Allahs Wohlgefallen auf ihm) überliefert, dass der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:

„Der Ramadhan ist zu euch gekommen – ein gesegneter Monat…..Darin gehört Allah eine Nacht, die besser ist als tausend Monate. Wer von ihrem Guten entfernt ist, so ist er beraubt (worden)“ (Hadith bei Ahmad und an-Nasa’i, Sahih at-Targhib wat-Tarhib von Al-Albani)

Das Gebet in der Nacht

Das Gebet in der Nacht (Qijam ul-Lail), wörtl. das Stehen in der Nacht, ist nicht zu verwechseln mit dem Nachtgebet (Salat ul ‘Ischa). Es wird auch als Tarauih-Gebet bezeichnet.

„Wer das Gebet in der Nacht in den Nächten von al-Qadr mit Iman verichtet und nach Belohnung strebt, wird seine ganzen Sünden vergeben bekommen. „ (Hadith sahih bei Buchari und Muslim)

Am besten sollte man das Gebet in der Moschee in der Gemeinschaft verrichten, da dies so zählt, als hätte man die ganze Nacht im Gebet verbracht. [[ Abu Dharr]] (Allahs Wohlgefallen auf ihm) sagte:

„Wir fasteten mit Allahs Gesandten den Ramadhan, jedoch leitete er den Qijam in diesem Monat nicht, bis nur noch sieben Tage (des Ramadhans) verblieben. So vollzog er mit uns den Qijam bis ein Drittel der Nacht verstrichen war. Als die sechste Nacht kam, vollzog er den Qijam nicht mit uns. In der fünften Nacht vollzog er den Qijam mit uns, bis die Hälfte der Nacht verstrichen war. Daraufhin sagte ich: „Oh Gesandter Allahs ! Wenn du uns doch noch zusätzlich im Qijam leiten würdest.“ Er antwortete: „ Wahrlich, wenn ein Mann mit dem Imam betet, bis er es beendet, wird es für ihn aufgeschrieben, als Qijam der (ganzen) Nacht….“ (Hadith sahih bei Abu Dawud)


Das Sprechen von Bittgebeten

Aischa (ALLAHs Wohgefallen mit ihr) berichtete, (dass sie sagte):

„O Gesandter Allahs, was würdest du mir (für ein Bittgebet) empfehlen, wenn ich weiß, in welcher Nacht Lailat-ul-Qadr ist? Was soll ich sagen?" Er sagte: „Sprich dann: 'O Allah! Wahrlich Du bist Der Allvergebende, und Du liebst die Vergebung, so vergib mir! (Allahumma innaka 'Afuun, tuhibbul 'Afwa, fa 'afu 'anni)'"

(Ahmad Ibn Hanbal, Tirmidhi und Ibn Madscha)

Lesen des Qurans und Dhikr

Weitere beliebte gottesdienstliche Handlungen in dieser Nacht sind


Quellen

  1. 1,0 1,1 Al-Fauzan, Abdullah Ibn Salih(2002): Ahadith as-Siyam, übersetzt ins Deutsche bei www.salaf.de
  2. Sabiq, As-Sajjid (2004):Fiqh as-Sunna, Verlag al-Fath lil I'lam al-Arabi, Ägypten
  3. Al-Albani, Muhammad Nasruddin,(2004): Qiyam Ramadan- Das Nachtgebet in der Nacht im Ramadan, Dar Ibn Hazm, übersetzt bei www.salaf.de.
Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen
  • Artikel hinzufügen
  • Hilfe zu Sammlungen