Du'a (Bittgebete)

Aus Islam-Pedia

(Weitergeleitet von Du'a)
Wechseln zu: Navigation, Suche
إِنَّهُمْ كَانُواْ يُسَارِعُونَ فِى الْخَيْرَتِ وَيَدْعُونَنَا رَغَباً وَرَهَباً وَكَانُواْ لَنَا خـشِعِينَ
"...Gewiß, sie (die Propheten) pflegten, zum Verrichten des gottgefällig Guten zu eilen und an Uns Bittgebete aus Liebe und aus Ehrfurcht zu richten. Und sie waren Uns gegenüber Demütige." (Quran, Al-Anbiya, 21:90)


وَقَالَ رَبُّكُـمْ ادْعُونِى أَسْتَجِبْ لَكُمْ إِنَّ الَّذِينَ يَسْتَكْبِرُونَ عَنْ عِبَادَتِى سَيَدْخُلُونَ جَهَنَّمَ دَخِرِينَ
"(60) Und euer HERR sagte: „Richtet an Mich Bittgebete, erhöre ICH euch! Gewiß, diejenigen, die sich in Arroganz über Mein Dienen erheben, werden doch noch in Dschahannam (Hölle) in Erniedrigung eintreten.“" (Quran, Al-Ghafir 40:60)


Der arabische Begriff Du'a (arab.: دعاء‎) ist das Verbalnomen des Verbes da'a, das sprachlich "ausrufen, auffordern, bitten" bedeutet. Fachspezifisch bedeutet Du'a das Bittgebet dass man an ALLAH richtet, um IHN um Seine Hilfe und Unterstüzung, um Rizq (Versorgung) und Segen zu bitten.

Ein Du'a kann zu jeder Tages- und Nachtzeit gesprochen werden – im Gegensatz zum rituellen Gebet, das zu festgelegten Zeiten vorgeschrieben ist.


Inhaltsverzeichnis

Vorbedingungen für das Erhören des Du’a

1.Tauhid

„Werdet ihr dann zu einem anderen rufen als zu Allah, wenn ihr wahrhaftig seid?“ (Sure Al-Djinn,18)

2.Gute Absichten haben

3.Um gute Dinge bitten

„Das Du’a eines jeden Gläubigen wird fortwährend erhört, solange er nicht um etwas Schlechtes oder um den Bruch der Verwandtschaftsbande bittet und solange er nicht voreilig (in seinem Gebet) ist.“ (Hadith bei Muslim)

4.Ein aufmerksames Herz

Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Verrichte dein Du’a an Allah in einem Zustand, bei dem du sicher bist, dass auf dein Du’a geantwortet wird und bedenke, dass Allah nicht auf ein Du’a antwortet, welches von einem nachlässigen und unachtsamen Herzen ausgeht“ (Hadith sahih bei At-Tirmidhi)

5.Dem Du’a darf nicht etwas entgegenstehen, das Vorrang hat, wie z.B. die Verrichtung des formalen Gebets bei Eintritt der Gebetszeit. 6.Reiner und rechtmäßiger Lebensunterhalt

Von Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, der gesagt hat: Allahs Gesandter (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) hat gesagt:
"Allah der Erhabene ist gut und nimmt nur Gutes an. Allah hat den Mumin befohlen, was er den Gesandten befohlen hat, und der Erhabene hat sinngemäß gesagt: «O ihr Gesandten, esset von den reinen Dingen und tut Gutes.» (23:51) Und der Erhabene hat gesagt: «O die ihr Iman habt, esset von den guten Dingen, die Wir euch gegeben haben,» (2:172) Danach erzählte er von einem Mann, der eine lange Reise machte, mit ungekämmtem Haar, staubbedeckt, der seine Hände zum Himmel streckte (und rief): «O Herr, o Herr»! -(während) seine Speise vom Verwehrten war, sein Trank vom Verwehrten, sein Gewand vom Verwehrten und er mit Verwehrtem ernährt war. Wie kann er erhört werden!"(Muslim)

Benehmen beim Verrichten des Du’a

1. Allah vor dem Du’a preisen und ihn mit seinen schönsten Namen anrufen

2. Es ist empfehlenswert ür den Propheten – Allahs Segen und Friede auf ihm- Segenswünsche zu sprechen

Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Jedes Du’a ist bedeckt, bis (die Person) Segenswünsche für den Propheten (Allahs Segen und Friede auf ihm) spricht.“ (authentisches Hadith bei An-Nasa‘ i)

3. Die Hände erheben

Abu Musa Al-Asch’ari berichtete: „Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) verrichtete ein Du’a und ich sah in seine Hände heben, bis ich das Helle seiner Achselhöhlen sehen konnte.“ (Hadith bei Al-Buchari)

4. Sich in Richtung Qibla wenden

`Abdullah Ibn Zaid berichtete: „Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) verließ (Medina), um zu diesem Gebetsort zu gehen und um Regen zu bitten. Er sprach ein Du’a, in dem er um Regen bat, richtete sich dann zur Qibla und drehte seinen Mantel um.“ (Hadith bei Al-Buchari, Nr.6343)

5. Die Gebetswaschung verrichten

Abu Musa Al-Asch’ari berichtete, dass der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) nach der Schlacht von Hunain um Wasser bat, Wudu‘ verrichtete, dann seine Hände erhob und sagte: „Oh Allah, vergib ‚Ubaid Ibn `Amir!“ (Hadith bei Al-Buchari, Nr.4323)

6. Das Weinen, wenn dies ein Ausdruck der Aufrichtigkeit und Demut ist

7. Das Beste von Allah erhoffen

„Und euer Herr sprach: „Bittet Mich; Ich will eure Bitte erhören. Die aber, die zu überheblich sind, um Mir zu dienen, werden unterwürfig in Djahannam eintreten.““ (Sure Ghafir,60)

8. Beten in Demut und Furcht

„Ruft euren Herrn in Demut und im Verborgenen an. Wahrlich, Er liebt die Übertreter nicht.“ (Sure Al-A’raf, 55)

9. Nur Allah sein Leid klagen

'"Er sagte: „Ich klage meinen unerträglichen Kummer und meine Trauer nur Allah (allein),…“' (Sure Yusuf, 86)

10. Leise beten

„Ruft euren Herrn in Demut und im Verborgenen an. Wahrlich, Er liebt die Übertreter nicht.“ (Sure Al-A’raf, 55)

11. Seine Sünden eingestehen

Siehe Sayyid Al-Istighfar

12. Allah aufrichtig und eindringlich anflehen

13. Entschlossenheit in der Angelegenheit

Anas Ibn Malik berichtete, dass der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Wenn einer von euch ein Du’a verrichtet, dann soll er entschlossen und standhaft in seinem Du’a sein, und er soll nicht sagen: „Oh Allah, wenn du möchtest, dann vergib mir bitte“, denn es gibt niemanden, der Allah zu irgendetwas zwingen kann.“ (Hadith bei Al-Buchari (Nr.6339) und Muslim (Nr.2678)

14. Die angemessenen Namen und Attribute Allahs verwenden

z.B. „Der stets Verzeihende“ – bei der Bitte um Verzeihung, usw.

15. Das Du’a dreimal wiederholen

Ibn Mas’ud überlieferte, dass der Prophet, wann immer er ein Du’a sprach, dies drei Mal wiederholte, und wann immer er (Allah) um etwas bat, ihn drei Mal bat. (Hadith bei Al-Buchari (420))

16. Kurzgefasste Bittgebete mit umfassender Bedeutung verwenden

17. Soviel wie möglich Bittgebete des Qur‘an und der Sunnah verwenden

18. Mit Du’a für sich selbst beginnen

„Unser Herr vergib mir und meinen Eltern und den Gläubigen an dem Tage, an dem die Abrechnung stattfinden wird.“ (Sure Ibrahim, 41)

19. Für alle Muslime beten

„Und bitte (oh Muhammad) um Vergebung für deine Schuld und für die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen…“ (Sure Muhammad, 19)

20. Amin sagen, wenn man hört, wie ein anderer Du’a macht

21. Du’a in guten wie in schlechten Zeiten verrichten

Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Wer sich wünscht, dass Allah sein Du’a in schweren Zeiten erhört, der sollte in guten Zeiten viel Du’a verrichten.“ (Hadith bei At-Tirmidhi (Nr.3382))

22. Du’a nicht auf wichtige Angelegenheiten beschränken

23. Um Vieles bitten

Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: „Wenn sich einer von euch etwas wünscht, dann soll er sich viel wünschen, denn wahrlich er fragt seinen Herrn, den Erhabensten und Höchsten.“ (authentisches Hadith bei Al-Albani, Silsila As-Sahiha, Nr.1266)

24. Du’a in Momenten sprechen, die eine Antwort begünstigen, z.B. auf Reise, wenn man sich in Bedrängnis befindet, während des Fastens, usw.

25. Du’a zu den empfohlenen Zeiten verrichten (s.unten)

Empfohlene Zeiten für das Du’a

  1. Du’a im letzten Drittel der Nacht
  2. Eine Stunde in der Nacht
  3. Du’a beim Adhan
  4. Du’a zwischen dem Adhan und dem Iqamah: Abû Umama (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete: Allahs Gesandter (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) hat gesagt:"Wenn der Muedhin (zum Gebet) ruft, öffnen sich die Tore des Himmels und die Bittgebete werden erhört." (Hakim, Abu Ya'la)
  5. Du’a während des Gebetes:
  • Du’a während der Niederwerfung
  • Du’a während des Rezitieres der Al-Fatiha
  • Du’a nach der Al-Fatiha
  • Du’a vor dem Ende des Gebets
  1. Du’a nach dem Gebet
  2. Du’a wenn Armeen aufeinandertreffen
  3. Eine Stunde des Freitags
  4. Beim Erwachen während der Nacht
  5. Nach der Gebetswaschung
  6. Vor dem Trinken von Zamzam
  7. Du’a während des Ramadan
  8. Du’a in der Nacht der Bestimmung
  9. Du’a im Rahmen der Hadj/Umra:
  • innerhalb der Ka’aba
  • bei Safa und Al-Marwa
  • nach der Steinigung der Djamarat
  • am Tag von Arafat
  1. Die ersten zehn Tage von Dhul-Hijjah
  2. Beim Krankenbesuch
  3. Bei Regen
  4. Vor dem Dhuhr
  5. Beim Krähen eines Hahnes

Was die Antwort auf ein Du’a verhindert

  1. Lebensunterhalt, der nicht halal ist
  2. Sünden
  3. Keinen guten Rat geben
  4. Voreiligkeit/Müde und nachlässig im Du’a werden
  5. Die Bitte um Verbotenes
  6. Die Manieren beim Du’a wurden nicht beachtet (siehe oben)

Bittgebete um Vergebung

Das beste Du'a, mit dem man um Vergebung bitten kann (arab. Sayyid al-Istighfar):

"Oh Allah, Du bist mein Herr, niemand ist der Anbetung würdig außer Dir. Du hast mich erschaffen und ich bin Dein Diener. Ich halte bestmöglich fest an meinem Bund mit Dir und an meinem Versprechen an Dich. Ich nehme meine Zuflucht bei Dir vor meinen Missetaten und bekenne Deine Gunst an mir sowie ich meine Schuld bekenne. Vergib mir, denn keiner ist da außer Dir, der die Sünden vergibt." (überliefert bei Al-Buchari Nr.6306)


Agharr Al-Muzani (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete, das der Gesandte Allahs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) gesagt hat:

"Es kommt vor, dass mein Herz der Erinnerung an Allah achtlos wird, so bitte ich Allah um Vergebung hundertmal am Tag." (Muslim)

Bittgebete um Schutz


Bittgebete für Personen


Bittgebete bei verschiedenen Situationen


Bittgebete für das Gebet


Bücher mit Sammlungen von Bittgebeten und Gedenksprüchen

Andere darum bitten Bittgebete für einen zu machen

Umar Ibn al-Khattab (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtet: Ich bat den Propheten (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) um Erlaubnis, die kleine Pilgerfahrt (Umra) durchzuführen. Er gewährte mir die Zeit dafür und sagte: "Mein Bruder, bitte vergiss nicht, uns in dein Gebet einzuschließen!" Umar (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) sagte: Dieses ist etwas, was ich für die ganze Welt nicht eintauschen möchte.

Nach einer anders lautenden Version sagte der Prophet (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) zu Umar (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm): "Bruder, schließ uns in deine Gebete ein!"

(Abu Dauud und At-Tirmidhi. Dies ist ein guter und gesunder Hadith (hasan sahih))


Quellen

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen
  • Artikel hinzufügen
  • Hilfe zu Sammlungen